Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Uncategorized’ Category


IMG_1548

Ich sitze hier und träume, die Feder in der Hand, die Sonne scheint hernieder, sie hat den Regen verbannt.

Wo noch vor Tagen nasser Schnee mit seiner Last die Äste der Bäume fast erdrückten und die ersten Blumen erstickte sind die Spuren davon verschwunden. Ja, sie überwanden ihre Wunden und zeigen sich nun voll gestärkt in ihrer wiedergewonnen Schönheit. So lehrt uns die Natur, auch wenn uns eine schwere Last zu Boden drückt, nicht daran zu zu zerbrechen, sondern uns davon zu befreien und immer wieder aufzurichten. Denn, nach noch so dunklen Tagen kommt immer wieder die Sonne und gibt uns Wärme und Zuversicht.

IMG_0978

Read Full Post »

Der Winter ist zurück!


IMG_1986

Welch ein Tagesbeginn! Wie meistens wurde ich so zwischen 7 und 8 Uhr wach. Meine erste Tätigkeit! “Licht”, doch es kam kein Licht! Also versuchte ich die Rollläden hochzufahren. Da bemerkte ich, ich hatte keinen Strom. Die ganze Wohnung ohne Strom. Der Stromkasten war hinter meinen Kleidern im begehbaren Wandschrank versteckt. Also schaute ich mit Hilfe einer Notfalllampe nach, ob mit den Sicherungen alles in Ordnung war, und das war es. Ich hörte Stimmen im Hausflur und dachte, vielleicht wissen die Nachbarn mehr als ich. Nun, die hatten auch keinen Strom. Im ganzen Haus war kein Strom. Kein Telefon, nicht mal das iPhon funktionierte. Kein Kaffee, denn hätte ich dringend gebraucht. Meine erste Reaktion, ab ins Bett. Doch das tat ich dann doch nicht. Ich zündete mir eine Kerze an.  Eine Stunde später ging ich wieder mal ins Treppenhaus, dort war es hell. Keine Rollläden hinderten den Zugang vom Tageslicht, und sah durch die gläserne Eingangstür im Freien einen Mann, der die Fußwege vom Schnee freischaufelte. Vielleicht weiß der Mann mehr, dachte ich. Und er wusste mehr! In ganz Mörschwil war der Strom ausgefallen, sagte er mir. “Oh je! Hoffentlich dauert es nicht allzu lang,” war meine Reaktion. Nun es dauerte nicht mehr so lange. Jetzt habe ich endlich meinen Kaffee und auch mein Laptop funktioniert wieder. Das Bild oben habe ich gemacht, als ich meine Rollläden hochgefahren hatte. Gestern war mein Gärtchen grün und Tulpen, Narzissen und Margeriten erfreuten meine Augen. Ich hoffe, sie werden den Schnee überstehen. Nur zwei Stunden habe ich den Stromausfall erlebt und musste erfahren wie abhängig wir vom Strom geworden sind. Ich denke, dass ich von jetzt an schon vorm schlafen gehen die Rollläden wieder hochfahre. Denn, sollte es wieder mal passieren, möchte ich wenigstens Tageslicht in meiner Wohnung haben. Schließlich bin ich ja kein Maulwurf! 

Read Full Post »


87027175_7317712_114596982_thumb1

 

Wenn ja, muss er es am richtigen Ort suchen und finden, und nicht Vermutungen verbreiten, um die Angst und den Hass aufzubauschen. Toleranz ist das Zauberwort und nicht die Schulmeisterei. Ich finde es als guten Vorsatz von Präsident Trump, einen Schulterschluss mit Russland vor zu nehmen. Viel zu lange dauert der Machtkampf nun schon an, der dem Volk tagtäglich vor Augen geführt wird. Auch finde ich es gut, wenn Präsident Trump seine Energie als erste Priorität für das eigene Land einsetzen will. Für Jeden Politiker sollte dies eigentlich “ein Muss” sein.

Was stört uns in Europa, wenn die Halbinsel Krim, die zu großer Mehrzahl von Russen bewohnt ist, wieder von Russland aufgenommen wurde. Das Volk hat abgestimmt und so entschieden.

Als die Krim Ukraine angegliedert wurde, war bestimmt nicht die Rede davon, dass Jahrzehnte später sich die Ukraine von Russland abwenden würde, mit der Absicht, in die EU aufgenommen zu werden. Die Reaktion von Russland war logisch. Russland brauchte die Krim für ihren Zugang ins schwarze Meer. Man kann sich denken, dass es nicht im Interesse von Russland ist, den Zugang ins schwarze Meer zu verlieren.

Statt Sanktionen auszusprechen sollten die Politiker sich endlich darüber einigen, Russland nicht als Feind zu behandeln. Russland gehört auch zu Europa, jedenfalls bis zum Ural, wenn auch der größte Teil “Sibirien” auf der asiatischen Platte liegt.

Was trieb die EU an, als sie sich entschied, Ukraine Geld und Waffen zu liefern und sich demzufolge wieder von Russland abwandte? Die Ukraine muss zu allererst in ihrem Land den Frieden wieder herstellen, bevor sie daran denkt, ein Mitglied der EU zu werden. Es liegt nicht nur an einer Partei, für Zwistigkeiten braucht es immer mindestens zwei.

Die gelieferten Waffen waren sicher kein Mittel, um dem Land den Frieden zu bringen. Wir haben es erlebt und erleben es immer wieder. Waffen bringen den Tod, Diskussionen und Verhandlungen in Augenhöhe, führen zum Frieden. Da kann man eigentlich nur hoffen, dass Frau Merkel uns als Kanzlerin noch lange Zeit erhalten bleibt. Sie ist eine der wenigen Menschen in der Politik, die Ruhe und Anstand vermittelt. Jedenfalls hat sie ein Gefühl für Achtung gegenüber ihren Amtskollegen.

Wir sollten den Menschen jeder Nation mit Toleranz begegnen. Wir sollten uns nicht in Belange anderer Staaten einmischen, vor allem nicht, wenn sie unseren eigenen Frieden beeinträchtigen. Viele Entscheidungen wurden in den letzten Jahren getroffen, die nicht unbedingt dem Frieden dienten. Wir sehen diese Probleme im nahen Osten. Denn, ob Schusswaffen, Panzer und Bomben von der USA, Russland oder Europa kommen, sie alle bringen den Tod und die Zerstörung von Menschen und Ländern. Tausende Jahre alte Kulturstätten wurden unwiederbringlich zerstört. Millionen Menschen heimatlos.

Wir sollten nicht nur vom Frieden reden, sondern danach handeln, dass dieser auch erhalten bleibt.

Read Full Post »


IMG_1957

Ein Überraschungsgeschenk von meinem Kaktus zum Jahreswechsel.

Bis jetzt hat er nur im Juni-Juli geblüht. Kurz vor Weihnachten, ich traute fast nicht meinen Augen als ich die Knospen sah. Es sind über fünfzig. Und jetzt zum Jahreswechsel sind sie zum Teil aufgeblüht. Noch nie sah ich diese Art im Winter blühen. Jede Blühte ist um die zehn Zentimeter groß.

Hier noch ein Bild einer voll geöffneten Blüte.

IMG_1960

Ich wünsche Euch Gesundheit, Glück und Freude. Mögen Eure geheimen Wünsche in Erfüllung gehen und unsere Freundschaft nie enden. Das Internet ist ein grosser Treffpunkt. Doch wichtig ist, dass wir uns im Herzen behalten.

Read Full Post »


IMG_1946

Meine lieben Freunde, ich wünsche Euch “Allen” eine besinnliche Adventszeit.

Möge Frieden in unsere Herzen einziehen.

Lasst die Liebe über den Hass siegen.

Die Kriege mit all den Schrecken beenden.

Freude statt Leid in unsere Gesichter zaubern.

Ein Lächeln und nicht Tränen unsere Seele belasten.

Nicht “Ich” sondern “Wir” unser Motto sein.

Unsere Erde ist wunderbar,

lasst sie uns bewahren und nicht zerstören.

Die Mehrheit aller Menschen hier auf Erden haben diese Wünsche.

Es ist an der Zeit, diese Wünsche wahr zu machen.

Für unsere Kinder und Kindeskinder.

Kein Mensch sollte im Krieg sterben,

die Erde hat für “Alle” Platz.

Dies wäre wahrhaftig ein Geschenk für uns “Alle”.

In diesem Sinne, Eure Renate

Read Full Post »


 

 

IMG_1742

Das Pilgerkreuz, das Wahrzeichen meiner alten Heimat “Veitsch” Es wurde auf dem Berg, an dessen Fuß vor Jahrhunderten unsere Kirche gebaut wurde, aufgestellt. Für mich ist es ein Mahnmal für den Frieden. Vom Kreuz aus führt der Pilgerweg  zur hohen Veitsch, oder weiter bis nach Maria Zell, einem Jahrhunderte alten Wallfahrtsort. Der Berg teilt das Tal in zwei Hauptäste (Vergleich mit einem Baum), von diesen gehen wiederum viele kleinere Seitentäler (Zweige) ab.

IMG_1740

IMG_1735

 

IMG_1727

Ein Blick ins Tal und zur Pforte ins Mürztal

IMG_1744

Blick in das Klein-Veitscher Tal.

Ich dachte schon, dieses Mal müsste ich auf einen Besuch am Kreuz verzichten. Doch am letzten Tag machte mir meine Schwägerin die Freude, mich zum Kreuz zu begleiten. Wir wählten den Weg in die Klein-Veitsch zum Zwerglitzgraben. Von dort führte ein sanfterer Weg zurück durch den Wald zum Kreuz. Den Heimweg ging es den steileren Abstieg hinab zur Kirche in den wunderschönen Arkadenhof. Müde Wanderer bekommen dort immer etwas zum trinken oder auch mal eine Brotzeit. Doch wir mussten ja nur mehr hinter dem Feuerwehrhaus durch das Gartentor und schon waren wir in unserem Garten. Kaffee und ein Stück Kuchen schmeckte uns nach unserer ausgiebigen Wanderung doppelt so gut.

12096162_407765762767925_8155595560454028459_n Arkadenhof Kirche Veitsch52

12107237_407764896101345_2687178889600369298_n Arkadenhof Veitsch 53

12140572_407768266101008_5411055377752906728_n Kirche Veitsch 51

In meiner Kindheit war der Arkadenhof nicht so offen und daher auch nicht so frei zugänglich. Seit seiner Renovierung ist er, sowie auch die Kirche, ein wahres Schmuckstück und ein Stück Geschichte für das Veitscher Tal.

Read Full Post »


fall_red_rose_thumb

Eine Rose für das tolle Support Team

Ich hatte meine Probleme seit gestern in mein mir vertrautes Dashboard zu kommen. Nun heute bekam ich die richtige Weisung beim Chat mit dem Support. Ich wusste nicht, dass WordPress mit Google zusammen geschlossen ist. Jetzt habe ich meine Seite bei Google ohne Probleme wieder. Ich bin richtig glücklich. Vielen herzlichen Dank und liebe Grüsse Eure Renate Klerx.

Read Full Post »

Older Posts »